Kaffee

Qualitätskaffee aus eigener Produktion

In der Kaffeerösterei in Hausen am Albis stellen wir Kaffee unter den 2 Eigenmarken Dezalé und Diamant Kaffee her. Insgesamt verfügen wir über 12 Sorten für jeden Geschmack und in verschiedener Intensität.

Sämtliche Kaffeesorten können Sie bei uns im Laden kaufen oder bei einem unserer Partner bestellen. Auf Anfrage bieten wir Führungen mit Schauröstung und anschliessender Degustation für Gruppen bis zu 20 Personen an.

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Gerne nehmen wir Ihren Anruf entgegen.


Dezalé - Café de origen

Logo - Dezalé - Hausen am AlbisDieser Kaffee stammt aus kontrolliertem Anbau aus den kolumbianischen Provinzen Popayán, Urubamba und Inzá.

Dezalé Kaffee begeistert durch eine geschmackvolle Tasse mit wenig Säure und Koffein.

Von der bereits kleinen Produktion (max. 20 Tonnen/Jahr) gelangen nur die allerbesten Bohnen in die Schweiz. Das Projekt ist sozial ausgerichtet - beteiligt sind 44 Kleinbetriebe, die den Kaffeebauern selber gehören. Da kein unnötiger Zwischenhandel stattfindet, erhält eine Familie bis ca. 150 % des aktuellen Marktpreises.

Durch umweltgerechte Anbaumethoden werden zudem die Böden und Pflanzen geschont, so wird eine nachhaltige Nutzung auch für künftige Generationen sichergestellt.


Diamant Gourmet-Kaffee

Logo - Diamant Kaffee - Hausen am AlbisMischungen für Café Crème, Espresso oder Ristretto - würzig, erdig, fruchtig! Was Ihrem Gaumen beliebt.

100 % Arabica-Bohnen oder kleine Anteile Robusta aus Südamerika, Afrika und Asien bringen jeden Kaffeeliebhaber ins Schwärmen. Unsere Kaffees werden traditionell schonend und langsam auf unserem Probat-Trommelröster geröstet.

Für die Gastronomie produzieren wir Varianten für spezifische Anforderungen/Kaffeemaschinen. Verlangen Sie ein Angebot per Mail.



Kaffeewissen

Der Name Kaffee geht auf das altarabische Wort "Qahwah" zurück, und bedeutet "das Erregende".

Der Legende nach wurde der Kaffee ca. 850 n. Chr. in Abessinien, dem heutigen Äthiopien, durch Hirten entdeckt. Mönche sollen danach mit den getrockneten Bohnen erste Aufgussgetränke gemacht haben. Enttäuscht vom bitteren Geschmack warfen die Mönche die Bohnen ins Feuer. Ein köstlicher Duft entfaltete sich. So sollen die ersten „gerösteten“ Bohnen entstanden sein.

Im 11. Jahrhundert fand der Kaffee den Weg nach Arabien. Da Wein den Gläubigen verboten war, entstand eine grosse Begeisterung ob der anregenden Wirkung des Kaffees. Das Getränk eroberte immer grössere Gebiete. Um 1530 wurden in Damaskus und Aleppo die ersten Kaffeehäuser eröffnet. Venezianische Kaufleute brachten die ersten Kaffeesäcke um 1600 nach Europa. Danach verteilten englische und holländische Seefahrer die Kaffeepflanzen in Ihren Kolonien. Die Verbreitung des Kaffees war somit unaufhaltsam. Bereits 1901 wurde der erste lösliche Kaffee durch den Japaner Dr. Satori Kato auf dem Markt gebracht.

Die wichtigsten Anbaugebiete sind heute Brasilien, Indonesien, Vietnam und Kolumbien.